Freiwillige Feuerwehr
Stadt Dissen am Teutoburger Wald

retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Gliederung  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation
  Gliederung
  Kommando
  Fachwarte
  Ausbildung
  Überörtlich
  Alarmierung

 Aktuelles

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Service


Nach dem Niedersächsischen Brandschutzgesetz obliegt den Gemeinden der abwehrende Brandschutz und die Hilfeleistung in ihrem Gebiet. Sie haben dazu eine den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehr aufzustellen, auszurüsten, zu unterhalten und einzusetzen.

Der Rat der Stadt Dissen aTW hat bereits Anfang der 1980er Jahre die Feuerwehr Dissen als Schwerpunktfeuerwehr im Sinne der Feuerwehrverordnung des Landes Niedersachsen eingestuft.

Mit diesem Beschluss ist den örtlichen Gegebenheiten Rechnung getragen worden, denn Dissen ist in besonderem Maße als Gewerbe- und Industriestandort geprägt. Die Zahl von über 5.000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten vermittelt einen Eindruck von der wirtschaftlichen Bedeutung Dissens für die Region.

Eine Reihe von bundesweit bekannten Unternehmen haben in Dissen ihren Sitz. Insbesondere die Lebensmittel- und Fleischindustrie (u. a. Homann Lebensmittelwerke, Fuchs Gewürze, Gausepohl Fleisch, Schulte Wurstwaren, Uthmann) sowie zahlreiche Logistikunternehmen (u. a. MUK Logistics, Dachser Logistics, Transthermos, Nagel Airfreight) sind hier anzutreffen. Des Weiteren sind Firmen aus der Druck- und Verpackungsindustrie (Beucke & Söhne, Potthoff Kartonagen, 4packaging), der Möbelindustrie (FMD Möbel) und dem Metall- und Fahrzeugbau (Schlingmann Feuerwehrfahrzeuge, Steinbrügge, Hörmann) vertreten.

Schulte Wurstwaren Fuchs Gewürze BAB A 33 Homann Lebensmittelwerke
Fa. Schulte Fuchs Gewürze BAB A 33 Fa. Homann

Darüber hinaus bestehen mit zwei Seniorenheimen, einem großen Schul- und Sportzentrum mit Schwimmbad sowie vier Kindertagesstätten weitere Einrichtungen, die ein gewisses Risikopotenzial beinhalten.

Hinzu kommen mit der Bundesautobahn A 33 (von Osnabrück über Bielefeld nach Paderborn), der Landesstraße 94 und der Bahnstrecke von Osnabrück nach Bielefeld ("Haller Willem") drei bedeutende Verkehrsadern, die die Feuerwehr immer wieder aufs Neue fordern.

Nach § 3 der Feuerwehrverordnung Niedersachsen gliedert sich die Feuerwehr Dissen in die taktischen Einheiten "Zug" und einen zusätzlichen "selbständigen Trupp". Daraus errechnet sich eine personelle Mindeststärke von 52 Mitgliedern.

Funktion / taktische Einheit Anz. Anz.
  • Stadtbrandmeister
  •   1
  • Stv. Stadtbrandmeister
  •   1
  • Zug
  •    
        - Zugtrupp (ELW 1) 4  
        - Gruppe (LF 20) 9  
        - Staffel (TLF 16/25) 6  
        - Selbständiger Trupp (DLA(K) 18/12) 3  
        - Summe Zug   22
  • Zusätzlicher selbständiger Trupp (RW 2)
  •   3
  • 100% Personalreserve für die taktischen Einheiten
  •   25
        Summe   52

    Aus der o. a. taktischen Gliederung ergibt sich folgende Einteilung nach Dienstgraden:

    Zahl Funktion Dienstgrad
    1 Stadtbrandmeister Erster Hauptbrandmeister (EHBM)
    1 Stv. Stadtbrandmeister Hauptbrandmeister (HBM)
    1 Zugführer Oberbrandmeister (OBM)
    1 Stv. Zugführer Brandmeister (BM)
    1 Gruppenführer (LF 20) Hauptlöschmeister (HLM)
    3 Staffel- bzw. Truppführer
    (TLF 16/25, DLA(K) 18/12, RW 2)
    Oberlöschmeister (OLM)
    4 Stv. Gruppen-, Staffel- bzw.
    Truppführer
    Löschmeister (LM)
    40 Funktionen für Truppführer, Melder,
    Maschinisten, Truppmänner
    Erster Hauptfeuerwehrmann (EHFM)
    Hauptfeuerwehrmann (HFM)
    Oberfeuerwehrmann (OFM)
    Feuerwehrmann (FM)

    Anmerkung:
    Die Reserve ist nicht in eigenständige taktische Einheiten gegliedert.