Freiwillige Feuerwehr
Stadt Dissen am Teutoburger Wald

retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Service

Gefahrstoffunfall - Übung der Umweltgruppe Osning in Dissen

Am 18.05.2017 wurde die Umweltgruppe Osning, bestehend aus den Feuerwehren Dissen, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Borgloh, Glandorf, Glane und Hilter sowie weiteren Spezialkräften der Kreisfeuerwehr Osnabrück zu einem Gefahrstoffeinsatz in einem Lebensmittelwerk an der Industriestraße gerufen. Folgende Lage bot sich den etwa 120 ehrenamtlichen Helfern vor Ort:

Durch einen Unfall mit einem Gabelstapler wurde ein Mitarbeiter schwer verletzt und eingeklemmt, aus einem leckgeschlagenen Container lief eine gefährliche Chemikalie aus, welche zusätzlich die Gesundheit des Mitarbeiters bedrohte.

Aufgrund des austretenden Stoffes musste der komplette Mühlenturm evakuiert werden, dabei stürzte ein Mitarbeiter und brach sich ein Bein. Der eingeklemmte Mitarbeiter wurde zunächst von vier Feuerwehrleuten gerettet, diese mussten sich aufgrund der auslaufenden gefährlichen Flüssigkeit mit Atemschutz und Chemikalienschutzanzügen ausrüsten.


Während der Rettungsaktion wurde die Leckage durch die Einsatzkräfte abgedichtet und die ausgelaufene Chemikalie gebunden.

Der bei seiner Flucht aus den Gebäude verunfallte Mitarbeiter wurde mit Hilfe der Drehleiter über das angrenzende Hallendach aus dem Mühlenturm gerettet. Beide Verletzte wurden im Anschluss durch Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes versorgt. Damit war die Übung erfolgreich beendet.


[Thorsten Röttger]