Freiwillige Feuerwehr
Stadt Dissen am Teutoburger Wald

retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Service

Fußballteam der Feuerwehr Dissen erreicht 2. Platz beim Fußballturnier

Das Fußballteam der Feuerwehr Dissen erreichte den 2. Platz beim Fußballturnier des Feuerwehrverbandes des Altkreises Osnabrück. In einem durchweg fairen Turnier musste man sich dem Nachbarn aus Bad Rothenfelde im Finale geschlagen geben.

Aufgrund des Sieges der Feuerwehr Dissen im Vorjahr fand das diesjährige Turnier in der heimischen Dreifach-Sporthalle statt. Dies sollte jedoch für unsere Jungs nicht das einzige Highlight dieses Tages sein. Die Trikots des Fußballteams hatten ihre besten Jahre hinter sich, sodass man als Anlass dafür, dass man letztes Jahr den Titel holte und somit das Turnier dieses Jahr ausrichtete, einen neuen Trikotsatz als weitere Motivation beschafft hatte.

Gespielt wurde in einer 5er-Gruppe sowie einer 4er-Gruppe. So standen sich in der Gruppe A die Feuerwehren aus Bad Rothenfelde, Bad Iburg, Bissendorf, Schwege und Rulle gegenüber. Die Gruppe B bildeten die Feuerwehren aus Hilter, Glandorf, Wallenhorst und Dissen.

Sowohl optisch als auch technisch und kämpferisch konnte das Team um Kapitän Christian Simon voll überzeugen. So überstand das Team, wie im letzten Jahr, die Vorrunde ohne eine Niederlage. Das Viertelfinale wurde somit als Gruppenerster problemlos erreicht.

Im Viertelfinale stand man der Feuerwehr Bissendorf gegenüber. Nach 10 Minuten Spielzeit stand die Feuerwehr Dissen als Sieger fest und zog somit ins Halbfinale ein, das eine Wiederholung des Finales aus dem letzten Jahr war. Die Feuerwehr Dissen stand der Feuerwehr Glandorf gegenüber. Mit einer sehr konzentrierten und geschlossenen Teamleistung konnte das Spiel mit 4:1 gewonnen werden, sodass die Titelverteidigung zum Greifen nah war.

Im zweiten Halbfinale bezwang die Feuerwehr Bad Rothenfelde die Kameraden aus Wallenhorst im Neunmeterschießen.


Das Finale war somit das berühmte Südkreisderby gegen die Kameraden aus Bad Rothenfelde. In einem sehr taktisch geprägten Spiel ging die Feuerwehr Bad Rothenfelde zunächst mit 1:0 in Führung. Torhüter Freddy Conrad musste nach einem Zusammenstoß mit einem Gegenspieler ausgewechselt werden, für ihn nahm Fabian Marrek den Platz zwischen den Pfosten ein. Goalgetter Marcel Werth konnte das Spiel zugunsten der Feuerwehr Dissen drehen, sodass man anderthalb Minuten vor Schluss mit 2:1 führte. In der letzten Spielminute musste man nach Unstimmigkeiten in der Abwehr noch den Ausgleich hinnehmen, sodass der Sieger des Turniers dieses Jahr im Neunmeterschießen ermittelt werden musste.

Das Neunmeterschießen war an Dramatik nicht zu überbieten. Beide Teams hatten sichere Schützen. Torhüter Fabian Marrek war zwei mal nah dran, einen Neunmeter zu halten, jedoch waren die Schüsse zu plaziert. Nachdem der glänzend aufgelegte Rothenfelder Schlussmann einen Dissener Versuch parierte, machte der letzte Rothenfelder Schütze mit seinem verwandelten Neunmeter den allerersten Turniersieg für sich und seine Kameraden perfekt.

Nach der Siegerehrung feierten die Teams noch ausgiebig im Vorraum der Sporthalle.


Für die Feuerwehr Dissen standen folgende Kameraden auf dem Feld: Freddy Conrad, Alexander Eck, Markus Franz-Pohlmann, Christian Höcker, Fabian Marrek, Vaseetharan Mohanarajah, Thorsten Schlingmann, Christian Simon, Sascha Simon, Jan Wendenburg und Marcel Werth.


Text, Fotos: Philipp Retzlaff, Marlen Kleekamp