Freiwillige Feuerwehr
Stadt Dissen am Teutoburger Wald

retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Service

Außergewöhnliche Ehrungen für langjährige Dienste
bei der Mitgliederversammlung

Zwei nicht alltägliche Jubiläen waren jüngst während der Mitgliederversammlung der Feuerwehr Dissen zu begehen. Außergewöhnliche 75 Jahre trägt nun schon Ehrenstadtbrandmeister Fritz Wehrkamp den blauen Rock und stolze 60 Jahre ist Gerd Börchers dabei. Für diese lange Treue verlieh ihnen Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst im Namen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen die entsprechenden Abzeichen und Urkunden.

"Fast ist es unvorstellbar, dass jemand mehr als die Hälfte der 141 Jahre währenden Geschichte der Feuerwehr Dissen entscheidend geprägt und miterlebt hat", hob der Stadtbrandmeister in seiner Ansprache hervor und die Versammlung quittierte das mit stehenden Ovationen.

Eine weitere Ehrung gab es für Lutz Börchers, der sich nunmehr seit 40 Jahren für den Dienst am Nächsten engagiert. Ihm wird das Ehrenzeichen für langjährige Dienste im Juni durch den Landkreis Osnabrück bei der Versammlung des Feuerwehrverbandes überreicht.

Ehrenstadtbrandmeister Fritz Wehrkamp (mitte) ist stolze 75 Jahre Mitglied der Feuerwehr Dissen, Gerd Börchers (2. von rechts) gehört ihr seit 60 Jahren an und Lutz Börchers (2. von links) seit 40 Jahren. Mit den Jubilaren freuen sich Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst (rechts) und der Stv. Stadtbrandmeister Hartmut Kleekamp (links).


Turnusgemäß stand nach drei Jahren die Neuwahl des Kommandos auf der Tagesordnung. Neben dem Stadtbrandmeister und seinem Stellvertreter Hartmut Kleekamp setzt sich das Kommando wie folgt zusammen: Zugführer Andreas Marrek, stellvertretender Zugführer Joachim Quander, den Gruppenführern Eckhard Conrad, Uwe Marjenau, Lutz Meyer zu Drewer und Michael Schlingmeyer (zugleich Kassierer), Sicherheitsbeauftragter Jürgen Beckmann, Schriftwart Christian Simon, Atemschutzgerätewart Andre Schwider, Funkwart Klaus Dallmann, Gerätewart Tobias Marrek sowie Zeugwart Rainer Schwider.

Dem Jahresbericht von Schriftwart Christian Simon war zu entnehmen, dass die Hilfe der Feuerwehr in 2015 insgesamt 157 Mal gefragt war, davon in 97 Fällen per Alarmierung über Meldeempfänger. Im Einzelnen gliedern sich die Einsätze in 26 Klein-, fünf Mittel- und drei Großbrände sowie vier Verkehrsunfälle, acht Notlagen von Personen und Tieren, 16 Gefahrgut- und Ölunfälle, 15 Sturmeinsätze sowie 48 weitere Hilfeleistungen. 32 Mal gab es Fehlalarm durch Brandmeldeanlagen.

Der umfassende Jahresbericht steht nachfolgend per Download zur Verfügung (Jahresbericht 2015 als pdf-Datei).

Sechs Dissener Feuerwehrleute erhielten neue Dienstgrade.


Zum Abschluss der Versammlung wurden einige Kameraden befördert, die nach Absolvierung der Mindestdienstzeit und dem Besuch der entsprechenden Fachlehrgänge die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllt haben. Frederic Eck und Dominik Schlingmeyer sind nun Oberfeuerwehrmänner, während Fabian Marrek und Philipp Retzlaff den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann erreicht haben. Die Beförderungsurkunden zum Ersten Hauptfeuerwehrmann konnten Daniel Kleekamp und Thomas Westfechtel entgegennehmen.


[ul], Fotos: Andre Schwider