Freiwillige Feuerwehr
Stadt Dissen am Teutoburger Wald

retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Service

Mitgliederversammlung: 10.000 geleistete Stunden
- Führungsspitze im Amt bestätigt -

Nachdem in den letzten fünf Jahren die Alarmierungszahlen jeweils deutlich in die Höhe geschnellt waren, lief 2013 für die Feuerwehr Dissen hinsichtlich der Einsatztätigkeit etwas gemächlicher ab. Aber dennoch brauchten sich die Feuerwehrleute über einen Mangel an Arbeit nicht zu beklagen, wie bei ihrer Mitgliederversammlung deutlich wurde.

Neben 124 Einsätzen bei 65 Alarmierungen standen im letzten Jahr 50 Dienstabende, 19 Fortbildungslehrgänge auf Kreis- und Landesebene, 15 Übungen und andere Ausbildungsdienste sowie 59 weitere Veranstaltungen im prall gefüllten Terminkalender. Alles in allem leisteten die Blauröcke annähernd wieder 10.000 Stunden im Dienst der Allgemeinheit.

Die Einsätze gliederten sich in 15 Klein-, einen Mittel- und drei Großbrände sowie vier Verkehrsunfälle, sechs Notlagen von Personen und Tieren, 16 Gefahrgut- und Ölunfälle sowie 54 weitere Hilfeleistungen. 25 Mal gab es Fehlalarm durch Brandmeldeanlagen.

Der umfassende Jahresbericht steht nachfolgend per Download zur Verfügung (Jahresbericht 2013 als pdf-Datei).

In den nächsten sechs Jahren soll die Feuerwehr Dissen weiterhin von Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst und seinem Stellvertreter Hartmut Kleekamp geleitet werden. Die Mitglieder votierten dafür, beide für eine weitere Amtsperiode dem Rat der Stadt vorzuschlagen, der über die entsprechende Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis voraussichtlich am 24. März beraten wird.

Hanswernher Schnake (mitte) und Jochen Siewing (3. von links) wurden für ihre 60- bzw. 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Dietmar Schlingmeyer (2. von links), Christian Zedler (3. von rechts) und Siegfried Scharr (2. von rechts) wurden für 25 Jahre Dienst ausgezeichnet.


Für ihre langjährige Treue konnten im Verlauf der Versammlung fünf Blauröcke ausgezeichnet werden. Die Alterskameraden Hanswernher Schnake und Jochen Siewing gehören der Feuerwehr Dissen nun schon seit 60 bzw. 40 Jahren an. Dafür verlieh ihnen Ulrich Lindhorst im Namen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen das Abzeichen für langjährige Mitgliedschaft. Außerdem widmen sich seit 1989 Dietmar Schlingmeyer, Siegfried Schnarr und Christian Zedler dem Dienst am Nächsten. Sie nahmen das Niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen entgegen.

Sechs Feuerwehrleuten wurden neue Dienstgrade durch Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst (rechts) und seinem Stellvertreter Hartmut Kleekamp (rechts) verliehen.


Zum Abschluss der Versammlung wurden einige Kameraden befördert, die nach Absolvierung der Mindestdienstzeit und dem Besuch der entsprechenden Fachlehrgänge die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllt haben. Sascha Dabrock, Marcel Werth und Florian Wieland sind nun Oberfeuerwehrmänner, während Carsten Krieg den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann erreicht hat. Die Beförderungsurkunde zum Ersten Hauptfeuerwehrmann konnte Björn Schwider entgegennehmen und Joachim Quander wurde zum Brandmeister ernannt.


[ul], Fotos: Jens Frauens