Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv
  Termine
  Dienstplan

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum

Zweiter Workshop
für Atemschutzgeräteträger durchgeführt

Wie bereits im Vorjahr fand am vergangenen Samstag, dem 27.08.2011 ein weiterer Workshop der Feuerwehr Dissen zum Thema Atemschutz statt.

Nach einer kurzen theoretischen Unterweisung im Feuerwehrhaus ging es für die 16 interessierten Feuerwehrleute zum Hilfskrankenhaus, das sich unter der Grundschule befindet. Dort wurden sie in einer Stationsausbildung über das Rettungspack und das Schlauchpack, das Betreten von Brandräumen (Türcheck) und den Umgang mit den Langzeitatmern informiert. Desweiteren wurde im Außenbereich ein Strahlrohrtraining durchgeführt.


Besonders ideal an dem Übungsobjekt war, dass einzelne Räume mit einer Nebelmaschine verqualmt werden konnten, um die so genannte "Nullsicht" zu simulieren. Da so ohne Hilfsmittel keine Orientierung im Raum mehr möglich war, konnte der richtige Umgang mit der Wärmebildkamera geübt werden. Truppweise mussten die Mitglieder vorgehen, sich anhand des Würfelblicks zurechtfinden und Gefahren erkennen, um dann Gegenstände zu finden und herauszuholen.


Nach einer kurzen Stärkung mit einem Snack und Kaffee wurden dann noch zwei Übungen gemacht. Das Szenario sah vor, dass es zu einem Brand in der Küche gekommen war. Unklar war, ob sich noch Personen dort befanden. Da auch dieser Raum mit Nebel verqualmt war, konnten die Kameraden das vorher Erlernte umsetzen, den versteckten Dummy suchen und aus dem Gefahrenbereich retten.


Beim anschließenden Grillen im Feuerwehrhaus waren sich alle Teilnehmer einig, dass es viel Spaß gemacht hat und wichtige Erkenntnisse für das reale Einsatzgeschehen erworben wurden. Deshalb wird es auch sicherlich nicht der letzte Workshop gewesen sein.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Martina Kleekamp, die wie auch schon bei zahlreichen vorangegangenen Sonderausbildungen, für das leibliche Wohl der Feuerwehrmänner gesorgt hat!


[as], Fotos: FF Dissen