Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv
  Termine
  Dienstplan

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum

Eckhard Conrad erringt Feuerwehr-Königswürde
bei der Spritzenzehr

Eckhard Conrad heißt der neue Dissener Feuerwehrkönig. Bei der traditionellen Spritzenzehr im Feuerwehrhaus gelang es ihm in der langen Reihe der Anwärter,
 
 

Eckhard Conrad (3. von links) löste Vaseetharan Mohanarajah (3. von rechts) als Feuerwehrkönig ab. Mit ihm freuten sich (von links): Stv. Stadtbrand- meister Hartmut Kleekamp, sein Schildputzer Michael Schlingmeyer, Ex-Schildputzer Michael Koch und Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst.

treffsicher den letzten Schuss auf den Bauch des Adlers anzubringen.

In der langen Reihe der bisherigen Könige ist Eckhard Conrad nun die Nr. 27, denn seit 1983 wird im Rahmen der Spritzenzehr ein Feuerwehrkönig ausgeschossen (bisherige Könige). Bei der anschließenden Krönung wurde ihm als Zeichen seiner Königswürde die Königskette um den Hals gehängt.

Zu Beginn der Spritzenzehr hatte Bürgermeister Georg Majerski in einer kurzen Ansprache den Feuerwehrleuten für ihre vielfältigen Tätigkeiten zum Wohle der Stadt und ihrer Bürger gedankt. Gerade bei dem Großbrand vor wenigen Tagen sei wieder einmal deutlich geworden, dass auf die Feuerwehr Dissen und ihre Nachbarwehren Verlass sei. Das Zusammenspiel aller beteiligten Kräfte habe sehr gut geklappt, hob er hervor.

Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst dankte Rat und Verwaltung für die Ausrichtung der Spritzenzehr. "Der kürzliche Großbrand war ein Einsatz, der allen Feuerwehrleuten eine Menge abverlangt hat", sagte er. Selbst ältere Kameraden hätten sich nicht erinnern können, dass die Feuerwehr in den letzten Jahrzehnten vor einer solchen Herausforderung gestanden habe.

Neben den aktiven Feuerwehrmitgliedern und den Alterskameraden zählten zu den Gästen mehrere Ratsfrauen und -herren, Mitarbeiter von Bauhof und Verwaltung, Pastor Rainer von Oppen, Vertreter der Polizei sowie weitere Dissener, die sich im zu Ende gehenden Jahr für die Feuerwehr eingesetzt oder verdient gemacht haben .


[ul]

Fotos: Daniel Kleekamp