Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv
  Termine
  Dienstplan

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Beeindruckende Leistungsbilanz für das Jahr 2008

144 Einsätze - oder besser gesagt Dienstleistungen - für die Bürgerinnen und Bürger, 56 weitere dienstliche Veranstaltungen wie zum Beispiel die Brandschutzerziehung in den Schulen und Kindergärten, 21 sonstige Ausbildungsveranstaltungen wie Übungen und Besprechungen, der Besuch von 15 Lehrgängen an den Landesfeuerwehrschulen und auf Kreisebene sowie nicht zuletzt 50 Übungsdienste.

Mit dieser beeindruckenden Leistungsbilanz für das Jahr 2008 wartete Stadtbrandmeister Ulrich Lindhorst bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Dissen aTW am Samstagabend auf. "Die Zahlen sprechen für sich und spiegeln wieder, dass bei uns fast jeden Tag etwas los ist. Sie dokumentieren die außerordentliche Leistungsvielfalt unserer Wehr und vermitteln, welchen Eifer die Feuerwehrleute an den Tag gelegt haben," zog er ein positives Resümee.

In einem mit humorvollen Anekdoten gewürzten Jahresbericht ließ Schriftwart Christian Simon die Einsätze und gesellschaftlichen Aktivitäten der zwölf Monate des letzten Jahres noch einmal Revue passieren.

Im einzelnen gliedern sich die erbrachten Dienstleistungen bzw. Einsätze in 12 Klein- und Entstehungsbrände, 2 Mittelbrände, 2 Großbrände, 6 Verkehrsunfälle, 7 Notlagen von Personen bzw. Tieren sowie 94 weitere Hilfeleistungen. In 16 Fällen gab es Fehlalarm

 

Alterskamerad Heinz Möller (mitte) wurde durch den Ehrenvorsitzenden des Feuerwehrverbandes Altkreis Osnabrück Reiner Marjenau (links) und Stadtbrand- meister Ulrich Lindhorst (rechts) das LFV-Abzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft verliehen.

 
durch Brandmeldeanlagen in Dissener Firmen und 5 Mal wurde die neue Wärmebildkamera bei Bränden in der Nachbarschaft angefordert.

Den umfassenden Jahresbericht gibt es hier im pdf-Format zum Download.

Für seine langjährige Treue zur Feuerwehr wurde der Alterskamerad Heinz Möller geehrt. Zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden des Feuerwehrver- bandes Altkreis Osnabrück überreichte Lindhorst dem Jubilar das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 40-jährige Mitgliedschaft.

Nach dem Führungswechsel an der Spitze der Wehr im Mai letzten Jahres standen auch Ergänzungswahlen zum Kommando auf der Tagesordnung. Nachdem Andreas Marrek und Uwe Marjenau bereits kommissarisch als Zugführer und als Gruppenführer des Rüstwagens eingesetzt waren, erhielten Sie nunmehr auch das offizielle Votum der Mitglieder.

Zum Abschluss konnten einige Kameraden befördert werden, die nach Absolvierung der Mindestdienstzeit und dem Besuch der entsprechenden Fachlehrgänge die dafür notwendigen Voraussetzungen erfüllt haben.

Dominik Beckmann und Tobias Marrek sind nun Oberfeuerwehrmänner, während Daniel Kleekamp, Axel Rodefeld und Thorsten Schlingmann den Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann erreicht haben. Die Beförderungs- urkunde zum Oberlöschmeister konnte Uwe Marjenau entgegennehmen und Andreas Marrek wurde zum Oberbrandmeister ernannt.

[ul]

Fotos: Daniel Kleekamp, Christian Simon