Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  Aktuelles  +++  

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles
  Aktuelles
  Archiv
  Termine
  Dienstplan

 Einsätze

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Spritzenzehr: Dankeschön für die geleisteten Dienste -
Wolfgang Simon erringt Feuerwehrkönigswürde

"Im Namen von fast 10.000 netten Dissenern sage ich ganz besonders Dankeschön für alle die Kleinigkeiten, die ihr neben euren Einsätzen im Laufe des Jahres für die Stadt getan habt", sagte Bürgermeister Georg Majerski bei der traditionellen Spritzenzehr am Freitagabend, dem 25.11.2005 im Feuerwehrhaus.

In einer kurzen Ansprache hob er die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Rat und Verwaltung, Bauhof und Feuerwehr hervor. Alle würden sich nach Kräften dafür einsetzen, wenn es darum gehe, miteinander etwas für die Stadt Dissen zu tun, meinte der Bürgermeister.

Er nutzte außerdem die Gelegenheit, Heiner Prell zu seiner Wiederwahl als Kreisbrandmeiter herzlich zu gratulieren. "Der Landkreis Osnabrück kann sich keinen besseren Kreisbrandmeister wünschen."

Stadtbrandmeister Reiner Marjenau bedankte sich bei der Rat und Verwaltung für die Ausrichtung der Spritzenzehr. Die Spritzenzehr steigere die Motivation der Feuerwehrkameraden, damit sie ihre freiwillig übernommenen Pflichten erfüllen können.

Beim anschließenden Ausschießen des neuen Feuerwehrkönigs hatte Wolfgang Simon die Nase vorn. Mit einem gezielten Schuss brachte er den Bauch des Adlers zu Fall. Dass er die Feuerwehr-Königswürde erringen würde, zeichnete sich nach Wolfgangs Angaben schon im Laufe des Abends ab: denn er habe brillant geschossen.

Bei der anschließenden Krönung hängte ihm Stadtbrandmeister Reiner Marjenau die Königskette um. Zu seinem "Schildputzer" wählte er Hartmut Kleekamp.

Zu den Gästen bei der Spritzenzehr zählten neben den aktiven Feuerwehrmännern und den Alterskameraden mehrere Ratsdamen und -herren, Mitarbeiter des Bauhofs und der Verwaltung, Pastor Rainer van Oppen, Hubert Kavermann und Wilfried Bury von der Polizei, Adlerbauer Erwin Schulte, Achim Köpp von der NOZ sowie Jörg Haring und Willy Börchers von der Firma B & H Messebau.


Text und Fotos: Ulrich Lindhorst