Freiwillige Feuerwehr
Stadt Dissen am Teutoburger Wald

retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Einsätze  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Service

29.03.2017 - Feuer Gebäude, Kleine Masch

Eine aufmerksame Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Straße Kleine Masch in Dissen sah Rauchschwaden aus der Dachgeschosswohnung und informierte die Feuerwehr und Polizei. Die zügig angerückten Einsatzkräfte stellten in der betroffenen Wohnung einen schlafenden 47jährigen fest, der seine Bratpfanne mit Hähnchenschenkeln auf dem Herd vergessen hatte.
So konnte das Ausbrechen eines Feuers und womöglich Schlimmeres verhindert werden. Es entstand kein Sachschaden.
[PI Osnabrück], Fotos: NWM-TV


27.03.2017 - Feuer Gebäude, Osnabrücker Str.

Die Freiwillige Feuerwehr Dissen wurde am Montagmorgen zu einem Einsatz in die Osnabrücker Straße gerufen. Im Keller eines dortigen Mehrfamilienhauses war es gegen 09.20 Uhr zu einer starken Rauchentwicklung im Bereich der Pelletheizung gekommen. Der Qualm zog durch das gesamte Gebäude, zu einem offenen Feuer kam es jedoch nicht. Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr evakuierten vorsorglich elf Bewohner des Hauses, eine 30-jährige Frau wurde mit einer leichten Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.
Nachdem die Feuerwehr per Druckbelüftung das Gebäude wieder vom Rauch befreit hatte, wurde die Heizungsanlage durch die Polizei und einen Schornsteinfeger in Augenschein genommen. Nach ersten Ermittlungen wird ein technischer Defekt als Ursache für die Rauchentwicklung angenommen.
[PI Osnabrück], Fotos: NWM-TV


22.02.2017 - Feuer Schornstein, Wiesenstr.

"Flammen schlagen aus dem Schornstein des Hauses" hatte ein Anrufer beim Absetzen des Notrufes 112 gemeldet, sodass die Regionalleitstelle Osnabrück daraufhin um 16:35 Uhr die Feuerwehr Dissen alarmierte. Als das LF 20 fünf Minuten danach an der Wiesenstraße eintraf, stellte sich an dem Wohnhaus ein massiver Schornsteinbrand heraus. Zur Kontrolle wurden zwei Trupps unter Pressluftatmer in das Gebäude beordert, während der ebenfalls benachrichtigte Bezirksschornsteinfegermeister mit der Drehleiter auf das Dach gefahren wurde und mit dem Kehren des Schornsteins begann.
Das brennende Kehrgut wurde an der Reinigungsklappe mit Schuttmulden aus dem Schornstein entnommen und nach draußen befördert, wo es abgelöscht wurde. Zudem wurde ein Hochleistungslüfter zur Belüftung des Gebäudes eingesetzt. Nach gut anderthalb Stunden war der Einsatz beendet.
[ul], Fotos: D. Kleekamp, F. Wieland


07.02.2017 - Feuer verdächtiger Rauch, Am Krümpel

Eine verdächtigte Rauchentwicklung in einem Bürogebäude am Krümpel hatte am Dienstagmittag gegen kurz nach halb zwei Uhr mittags einen Einsatz der Feuerwehr Dissen zur Folge. Mitarbeiter hatten Brandgeruch wahrgenommen und deshalb die Feuerwehr alarmiert.
Bei einer umfassenden Erkundung stellten die Feuerwehrleute fest, dass im Heizungsraum unterhalb des Heizkessels glühende Pellets lagen. Das Brandgut wurde ins Freie getragen und dort mit einer Kübelspritze abgelöscht. Anschließend wurden die Räumlichkeiten noch mit einem Hochleistungslüfter rauchfrei gemacht. Die zwölf Dissener Feuerwehrleute konnten nach einer Stunde die Einsatzstelle wieder verlassen.
[ul], Fotos: F. Wieland


Kürzel der Verfasser:
[as] Andre Schwider, [cs] Christian Simon, [ul] Ulrich Lindhorst