Freiwillige Feuerwehr Stadt Dissen aTW
Seit 1875:   retten - löschen - bergen - schützen
+++ Einsätze +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


15.11.2017 - TH Gefahrgut, Gewerbepark, Bad Rothenfelde

Ein Gefahrgutunfall erforderte am Mittwochvormittag den Einsatz der sogenannten "Umweltgruppe Osning", einem Zusammenschluss mehrerer Feuerwehren des Südkreises, bei der auch die Feuerwehr Dissen mit dem RW 2 und dem TLF 16/25 mitwirkt.

Im Gewerbegebiet von Bad Rothenfelde stellte der Fahrer eines polnisches Sattelzuges fest, dass eine unbekannte Flüssigkeit von seiner Ladefläche tropfte. Da er verschiedene Gefahrgüter geladen hatte, alarmierte er über Notruf die Feuerwehr. Aufgrund der Schilderungen des Fahrers wurde nicht nur die Feuerwehr Bad Rothenfelde sondern auch die Umweltgruppe Osning alarmiert, die speziell bei Gefahrgutunfällen zusammenarbeitet.

Die erste Erkundung ergab, das ein Kanister mit rund 30 Liter Phosphorsäure mitten auf einer Palette leck geschlagen war. Um das ausgelaufene, hochkonzentrierte Reinigungsmittel binden zu können, musste der LKW teilentladen werden. Dies geschah unter Einsatz von Schutzanzügen und Atemschutzgeräten sowie einem Gabelstapler. Gebunden wurde die Flüssigkeit mit Chemiekalienbinder.

Nach dem Einsatz musste die Schutzkleidung dekontaminiert werden. Eine Fachfirma nahm die fachgerechte Entsorgung des Stoffes vor. Die Einsatzstelle wurde weiträumig abgesperrt, es gab keine Verletzten. Neben der Feuerwehr (rund 80 Einsatzkräfte) waren der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen zur Eigensicherung und die Polizei Dissen vor Ort tätig. Während die Feuerwehr Dissen gegen 15 h die Einsatzstelle verlassen konnte, waren die letzten Einsatzkräfte bis 17:30 h dort tätig.


[ul, FF Bad Rothenfelde], Fotos: Jürgen Beckmann