Freiwillige Feuerwehr Stadt Dissen aTW
Seit 1875:   retten - löschen - bergen - schützen
+++ Einsätze +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


24.06.2016 - TH Hochwasser, Osnabrück

Einheiten der Feuerwehr Dissen waren mit der Feuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Osnabrück in der Nacht von Freitag auf Samstag bei einer Hochwasserlage in Osnabrücker Stadtteil Atter eingesetzt. Wegen der anhaltenden Regenfälle war die Düte über die Ufer getreten und bedrohte mehrere Gebäude. Knapp 20.000 Sandsäcke haben die Helfer zur Sicherung von drei Gebäuden verbaut, gerade rechtzeitig vor der nächsten herannahenden Gewitterfront.
Nach neunstündigem Einsatz waren die zehn Dissener Kräfte gegen 08:00 h morgens zurückgekehrt. Ausgerückt waren der RW 2, der ELW 1 und der Pkw.
[ul], Fotos: M. Eck


27.05.2016 - Feuer Fläche, zwischen Sahlbrinksweg und blauer See

Ein kleiner Flächenbrand im Rechenberg im Stadtteil Nolle beschäftigte die Feuerwehr Dissen am Freitagvormittag. Ein Wanderer hatte der Regionalleitstelle über Notruf 112 ein Feuer im Unterholz des Waldstücks gemeldet. Die von dem Wanderer genannten genauen GPS-Daten konnten über einen ebenfalls benachrichtigen RTW ausgewertet werden und führten die alarmierten Kräfte zum Einsatzort. Hier war eine etwa 3 x 3 Meter große Fläche aus nicht bekannten Gründen im Brand geraten. Mit Hilfe des Schnellangriffs aus dem LF 20 war das Feuer schnell gelöscht. Die übrigen Fahrzeuge waren zunächst am Wanderparkplatz Rechenbergstraße nahe der Rehquellen in Bereitstellung geblieben. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.
[ul], Foto: F. Conrad


10.04.2016 - Feuer Gebäude (Gartenhaus), Finkelshake

Am 10.04 um 04:54 Uhr wurde die Feuerwehr Dissen mit den Stichworten "es brennt eine Gartenhütte" in den Ortsteil Nolle zur Straße Finkelshake alarmiert. Nachdem das LF 20 als erstes Fahrzeug wenige Minuten später an der Einsatzstelle eintraf, konnte bei der Erkundung festgestellt werden, dass das Feuer bereits durch die Bewohner des Hauses weitgehend gelöscht wurde. Ein in der Holzhütte befindlicher Gasofen hatte die Rückwand im inneren in Brand gesetzt, dennoch strömte weiterhin offensichtlich Gas aus dem Ofen. Ein Trupp unter PA mit einem Kleinlöschgerät beförderte den Ofen ins Freie und stoppte die Gaszufuhr. Die Holzhütte wurde mit der Wärmebildkamera von allen Seiten auf Restwärme und Glutnester untersucht. Ein Bewohner zog sich bei den eigenen Löschmaßnahmen Verbrennugen zu und wurde vorsorglich mit dem vor Ort befindlichen RTW ins Krankenhaus gebracht. Nach gut einer halben Stunde konnte die Einsatzstelle der Polizei bzw. den Eigentümern übergeben werden. Im Einsatz war die Feuerwehr Dissen mit vier Fahrzeugen und 20 Kräften sowie ein RTW und die Polizei.
[dk]


08.04.2016 - Feuer Klinik, Ulmenallee, Bad Rothenfelde

Am Freitagvormittag um 09:38 h wurde die Feuerwehr Bad Rothenfelde durch die automatische Brandmeldeanlage der Schüchtermannklinik alarmiert. Da nach telefonischer Rückfrage der Regionalleitstelle in der Klinik, durch das Personal eine Rauchentwicklung im Keller bestätigt wurde, veranlasste der Einsatzleiter die sofortige Nachalarmierung der Feuerwehr Dissen. Nach der Erkundung des ersten Trupps unter Atemschutzgeräten wurde festgestellt, dass in einem ca. 12 Quadratmeter großen Kompressorraum aus einem Gerät Hydrauliköl ausgetreten war, welches heiß geworden war und die Rauchentwicklung verursachte. Nachdem der Kompressor abgeschaltet worden war, musste der Raum nur noch mit zwei Hochleisungslüftern rauchfrei gemacht werden, ein Löschangriff bzw. eine Evakuierung der Patienten in der Klinik war nicht erforderlich. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzstelle wieder an die Klinikleitung übergeben werden. Die Feuerwehren aus Bad Rothenfelde und Dissen waren mit 9 Fahrzeugen und 42 Einsatzkräften vor Ort, ein Rettungswagen aus Bad Laer wurde zur Eigensicherung der Einsatzkräfte zur Verfügung gestellt.
[FF Bad Rothenfelde]


Kürzel der Verfasser:
[dk] Daniel Kleekamp, [as] Andre Schwider, [cs] Christian Simon, [ul] Ulrich Lindhorst