Freiwillige Feuerwehr Stadt Dissen aTW
Seit 1875:   retten - löschen - bergen - schützen
+++ Einsätze +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


03.08.2012 - Feuer Dach, Hannoversche Str. 10, Bad Rothenfelde

Am Freitagabend kam es gegen 20:40 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in der Gaststätte "Meyerhof" in Bad Rothenfelde.

Zunächst wurde die Feuerwehr Bad Rothenfelde durch die Pächterin der traditionsreichen Gastwirtschaft zu einem Zimmerbrand alarmiert. In einer Wohnung oberhalb der Gasträume, in der die Pächterin und zwei weitere Personen wohnen, war im Bereich des Schlafzimmers das Feuer ausgebrochen.

Als die ersten Einsatzkräfte sechs Minuten nach der Alarmierung durch die Feuerwehr- und Rettungsleitstelle des Landkreises Osnabrück eintrafen, hatte das Feuer jedoch schon auf den Dachstuhl des Hauses übergegriffen. Sämtliche Gäste hatten sich bereits aus der darunter befindlichen Gaststätte ins Freie begeben.

Zur Unterstützung wurde die Freiwillige Feuerwehr Dissen hinzugezogen. Mehrere Trupps unter Atemschutz nahmen die Brandbekämpfung im Innenangriff vor, durch zwei Wenderohre der Drehleitern wurde ein Übergreifen des Feuers auf die angrenzenden Gebäude verhindert. Die Löschwasserversorgung wurde durch das örtliche Hydrantennetz sichergestellt.

Nach rund einer Stunde konnte "Feuer unter Kontrolle" gemeldet werden, es wurden noch einzelne Glutnester abgelöscht. Trotz jeglicher Versuche möglichst wenig Wasserschaden anzurichten, wurde durch eine Holzdeckenkonstruktion auch die Gastwirtschaft in Mitleidenschaft gezogen, die Wohnung ist unbewohnbar.

Die Kripo nahm noch am Abend die Ermittlungen bezüglich der Brandursache auf, vermutlich handelt es sich um einen technischen Defekt bei Einbaustrahlern in der Decke.

Nachdem die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera der Feuerwehr Dissen kontrolliert worden war und keine Glutnester mehr festzustellen waren, konnte die Einsatzstelle zunächst gegen 23:30 Uhr verlassen werden.

Neben den Feuerwehren aus Dissen und Bad Rothenfelde (60 Einsatzkräfte mit 12 Fahrzeugen) waren ein Rettungswagen aus Bad Laer zur Eigensicherung und das DRK Dissen / Bad Rothenfelde zwecks Verpflegung vor Ort. Die Polizei war mit zwei Streifen aus Dissen / Georgsmarienhütte und die Kripo aus Osnabrück im Einsatz.

Um 03:48 h wurden beide Feuerwehren erneut zur Einsatzstelle gerufen, erneut war das Feuer im Obergeschoss des Gebäudes aus ungeklärter Ursache ausgebrochen. Erneut wurden mehrere C-Strahlrohre bzw. Wenderohre der Drehleitern eingesetzt um das Feuer zu bekämpfen.

Wiederum dauerte es rund zwei Stunden bis der Einsatz beendet war, eine Brandwache blieb bis 08:30 Uhr vor Ort. Um den Regelrettungsdienst zu entlasten, war zur Eigensicherung der Einsatzkräfte eine Schnelle-Einsatz-Gruppe (SEG) des Malteser-Hilfsdienstes mit zwei Fahrzeugen vor Ort.


Text: Michael Janböke, Fotos: Achim Köpp und NWM-TV