Freiwillige Feuerwehr Stadt Dissen aTW
Seit 1875:   retten - löschen - bergen - schützen
+++ Einsätze +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


30.07.2011 - Feuer Pkw, A 33 zwischen Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen-Süd

So hatte sich die fünfköpfige Familie aus Holland ihre Urlaubsreise nach Kroatien nicht vorgestellt. Auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Dissen/Bad Rothenfelde und Dissen-Süd fand die Fahrt mit dem Wohnwagengespann zunächst ein jähes Ende, weil der Vater wegen eines Brandes im Kofferraum stoppen musste.

Ein anderer holländischer Autofahrer hatte den Mann Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr mit Zeichen auf die Rauchentwicklung aufmerksam gemacht. Der Familienvater fuhr noch durch den Tunnel und hielt dann auf dem Standstreifen an. Alle Insassen konnten den Subaru noch rechtzeitig und unbeschadet verlassen. Blitzschnell kuppelte der Mann den Wohnwagen ab und rollte ihn aus der Gefahrenzone, bevor sich der Brand weiter ausbreitete.

Die Feuerwehr Dissen war mit drei Fahrzeugen im Einsatz. Mit Atemschutz und einem C-Rohr wurde der lichterloh brennende Pkw gelöscht. Der Brand war vermutlich im hinteren linken Radkasten entstanden. Die genaue Ursache ist noch unbekannt. Der Wohnwagen, in dem sich das gesamte Gepäck befand, blieb unbeschädigt. Dagegen entstand am Geländewagen Totalschaden.


Feuerwehr und Polizei lobten das umsichtige und geistesgegenwärtige Verhalten des Fahrers. Dass er nicht im Tunnel angehalten habe, sei genau die richtige Entscheidung gewesen.

Weil der Wohnwagen intakt und das Gepäck unbeschädigt sind, will die holländische Familie die Fahrt in den Urlaub fortsetzen. Der Vater wollte sich nach Polizeiangaben noch Samstagvormittag um einen Leihwagen bemühen.


Text: Neue OZ
Fotos: FF Dissen