Freiwillige Feuerwehr Stadt Dissen aTW
Seit 1875:   retten - löschen - bergen - schützen
+++ Einsätze +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


26.01.2011 - TH Gefahrgut (Chlorgasunfall), Freibad Bad Rothenfelde

Am Mittwoch, dem 26.01.2011 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Bad Rothenfelde und Dissen zu einem Chlorgasunfall am Freibad in Bad Rothenfelde alarmiert.

Bei Wartungsarbeiten durch den Bademeister war im Chlorraum des Freibades das Ventil einer Chlorgasflasche undicht geworden und lies sich nicht mehr schließen. Der Bademeister alarmierte die Feuerwehr und brachte sich selbst in Sicherheit.


Nach Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort wurde das Gelände zunächst weiträumig abgesperrt. Zunächst wurde ein Trupp unter Atemschutz eingesetzt, um die leckgeschlagene Flasche notdürftig abzudichten. Ca. eine halbe Stunde später könnte die Chlorgasflasche endgültig mit einem speziellen Verschluss der Berufsfeuerwehr Osnabrück durch einen Trupp unter Chemiekalienschutzanzügen verschlossen werden.

Das ausströmende Gas konnte direkt unter einer Dusche im Chlorraum niedergeschlagen werden. Der Bademeister wurde vom Rettungsdienst vorsorglich zur Überwachung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Das Gebiet rund um das Freibad wurde großräumig von der Polizei abgesperrt, die defekte Chlorgasflasche wurde noch am gleichen Abend von der Herstellerfirma fachgerecht abgeholt und abtransportiert.

Unterstützt wurde die Bad Rothenfelder Feuerwehr, die mit 5 Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort war, von der Feuerwehr Dissen (3 Fahrzeuge, 15 Einsatzkräfte) und der Berufsfeuerwehr Osnabrück (1 MTW, 3 Einsatzkräfte). Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen aus Dissen, Bad Rothenfelde und Georgsmarienhütte vor Ort.


Text, Fotos: Michael Janböke, Michael Hehmann (Neue OZ)