Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Einsätze  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Nach tagelanger Trockenheit und bei Temperaturen von über 30 Grad reicht oft schon nur ein Funken aus, um Felder oder Wälder in Brand zu setzen. So wurde die Feuerwehr Dissen am Mittwoch, dem 14.07.2010 um 18:00 Uhr zu einem Stoppelfeldbrand an der Straße "Im Wiesengrund" alarmiert.

Beim Ausrücken des ersten Fahrzeuges erhielt die Besatzung die Rückmeldung von der Einsatz-Leitstelle, dass bereits mehrere Anrufe eingegangen seien und es sich wohl um einen größeren Brand handeln würde. Im weiteren Verlauf der Anfahrt wurde eine riesige Rauchwolke sichtbar, sodass sofort die beiden Löschfahrzeuge der Feuerwehr Hilter zur Unterstützung angefordert wurden.


Durch starke Winde wurde das Feuer weiter angefacht und bewegte sich in einem enormen Tempo auf eine angrenzende Siedlung zu. Direkt nach dem Eintreffen wurde eine Wasserversorgung aufgebaut und die Ausbreitung in Richtung der Siedlung bekämpft. Um die Flammen von drei Seiten eindämmen zu können, wurden auch noch die beiden Löschfahrzeuge der Feuerwehr Bad Rothenfelde hinzugezogen.


Mit einigen Feuerpatschen und insgesamt 15 C-Rohren wurde das Feuer dann schnell unter Kontrolle gebracht und komplett gelöscht. Das Feld hat eine Gesamtgröße von ca. 10 Hektar, von denen etwa 4 Hektar vom Feuer betroffen waren.


Eingesetzte Kräfte:
FF Dissen mit TLF 16/25, LF 16/12, RW 2 und MTW
FF Hilter mit TLF 16/25 und LF 16/12
FF Bad Rothenfelde mit TLF 16/25 und HLF 20/16
Polizei Dissen


[cs], Fotos: Christiane Mönkediek