Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Einsätze  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Nach einem Verkehrsunfall auf der Versmolder Str. wurde die Feuerwehr Dissen am Montagnachmittag, dem 31.08.2009 um 15:06 Uhr mit den Einsatzstichworten "Öl binden nach VU" alarmiert.


In Höhe der A33-Anschlussstelle Dissen-Süd hatte sich ein schwerer Unfall ereignet, bei dem drei Männer verletzt wurden. Was war passiert? Der Fahrer eines schwarzen Golf kam aus Dissen und wollte auf die A33 in Richtung Osnabrück weiterfahren. Dabei ließ er zunächst einen Fußgänger passieren. Als er dann nach links abbiegen wollte, übersah er offenbar einen aus Richtung Bockhorst kommenden Opel, sodass es zum Frontalzu- sammenstoß der beiden Fahrzeuge kam.


Der Opel wurde durch die Wucht des Aufpralls herum geschleudert und rutschte eine Böschung hinunter. Unglücklicherweise erfasste er dabei den Fußgänger und verletzte ihn so schwer, dass der 36-jährige mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Während der Opelfahrer ebenfalls schwer verletzt wurde, erlitt der Golffahrer einen Schock.

Die Feuerwehrleute streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sicherten zusammen mit der Polizei die Unfallstelle. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahnzufahrt bis ca. 16:00 Uhr gesperrt.


Text, Fotos: Ulrich Lindhorst, Jürgen Beckmann