Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Einsätze  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Während des Übungsdienstes wurde die Feuerwehr Dissen am Dienstag, dem 20.01.2009 von der Einsatz-Leitstelle per Telefon darüber informiert, dass die Wärmebildkamera bei einem Gebäudebrand an der Iburger Straße in Bad Laer benötigt wird.

Dort war es in der Dachgeschosswohnung eines Wohnhauses zu einem Feuer gekommen. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden. Allerdings musste die betroffene vierköpfige Familie zwei Erwachsene und zwei Kinder bei Verwandten in Hilter Unterschlupf suchen, denn ihre Wohnung ist komplett unbewohnbar.


Mitbewohner berichteten, Mitglieder der Familie selbst hätten das auf dem Herd in der Küche entstandene Feuer bemerkt und die Feuerwehr alarmieren lassen, um dann unverzüglich wie auch die Bewohner der unteren Etagen das Haus zu verlassen.

Die Einsatzkräfte mussten wegen der Verqualmung der Wohnung mit schwerem Atemschutz vorgehen, um immer wieder Glutnester abzulöschen, die nach oben hin hinter Wand- und Deckenvertäfelungen aufloderten. Sicherheit, dass alles abgelöscht war, gab es erst, nachdem die Wärmebildkamera der Dissener Wehr im Einsatz gewesen war.

[ul]

Fotos: Nord-West Media, Achim Köpp