Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Einsätze  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Am Mittwoch, dem 10.12.2008 wurde die Feuerwehr Dissen um 09:58 Uhr zu einem Pkw-Brand auf der Autobahn A 33 in Fahrtrichtung Osnabrück alarmiert.

Zwei Mitarbeiter eines Krankentransport-Unternehmens hatten am Morgen einen Patienten zur Schüchtermann-Klinik in Bad Rothenfelde gebracht und waren mit ihrem Krankenwagen (KTW) auf dem Rückweg nach Bad Oeynhausen.

Zwischen den Anschlussstellen Dissen/Bad Rothenfelde und Hilter bemerkten sie plötzlich, dass Rauchwolken aus dem Motorraum ins Fahrzeuginnere drangen und lenkten das Fahrzeug sofort auf den Seitenstreifen. Beide konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen und blieben unverletzt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr Dissen brannte der KTW bereits lichterloh. Zwei Trupps wurden unter Atemschutz eingesetzt und mit einem C-Rohr mit Schaumpistole brachten sie den Brand schnell unter Kontrolle. Da sich die Motorhaube über den normalen Mechanismus nicht mehr öffnen ließ, wurde hierzu ein hydraulischer Spreizer eingesetzt, sodass danach gezielt im Motorraum gelöscht werden konnte.


Während der Lösch- und Bergungsarbeiten wurde der Verkehr einspurig an der Einsatzstelle vorbeigeführt. Die Absicherung übernahm die Autobahnmeisterei Bissendorf. Nach einer Stunde konnte die Feuerwehr Dissen, die mit zwei Fahrzeugen und zwölf Helfern vor Ort war, den Einsatzort verlassen und an die Autobahnmeisterei übergeben.

[ul]

Fotos: Ulrich Lindhorst