Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  +++  Einsätze  +++

 Startseite

 Über uns

 Organisation

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum


Am Freitag, dem 21.11.2008 wurde die Freiwillige Feuerwehr Dissen um 13.53 Uhr wegen einer Gewässerverunreinigung des Dissener Bachs zu einem Einsatz gerufen.

Durch einen Regenwasserzulauf an der Großen Straße gelangte eine Flüssigkeit mit weißem Schaum in den Bach. Daraufhin errichteten die Feuerwehrleute dort eine Schutzsperre, um eine weitere Verunreinigung zu vermeiden. Des Weiteren schöpften sie den Schaum von der Wasseroberfläche ab und sammelten ihn in einem Behälter.

Durch die Fließgeschwindigkeit des Wassers hatte sich die Verunreinigung bis zum Regenrückhaltebecken an der Robert-Bosch-Straße ausgebreitet. Dort wurde ebenfalls eine Schutzsperre errichtet und die Wasseroberfläche abgeschöpft.

Ein Beauftragter der Unteren Wasserbehörde vom Landkreis Osnabrück hat die Entnahme einer Wasserprobe angeordnet um klären zu können, welcher Stoff zu der Verschmutzung geführt hat. Es ist allerdings davon auszugehen, dass dieser unbedenklich ist.


Der gesammelte Schaum aus dem Behälter wurde der Entsorgung zugeführt und die Feuerwehrangehörigen, die mit 3 Fahrzeugen und 9 Besatzungsmitgliedern vor Ort waren, konnten ihren Einsatz nach zwei Stunden beenden.


Text, Fotos: Andre Schwider, Jürgen Beckmann