Freiwillige Feuerwehr
     Stadt Dissen am Teutoburger Wald
     retten - löschen - bergen - schützen seit 1875
    
  

        +++ TH Keller lenzen, 29 Einsatzstellen im gesamten Stadtgebiet +++          


 Startseite

 Über uns

 Aktuelles

 Einsätze
  2018
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  2003
  2002
  Statistik

 Fahrzeuge

 Feuerwehrhaus

 Historisches

 Impressum

  

Anhänger umgekippt

Am Montagabend gegen 20:15 ereignete sich im Stadtzentrum von Dissen ein Unfall, bei dem der Anhänger eines Gliederzuges umkippte. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt.

Am Kreisel Große Str. / Dieckmannstr. / Auf der Worth, dort wo tagsüber sonst sehr viele Fußgänger unterwegs sind, wollte der Fahrer des Gliederzuges nach links  abbiegen. Ob er zu schnell oder abgelenkt war, wird von der Polizei noch ermittelt, jedenfalls kippte der Anhänger beim Durchfahren des Kreisels nach rechts zur Seite und begrub mehrere Poller, Verkehrsschilder und eine Straßenlampe unter sich.

Die dünnen Metallwände des Kofferaufbaus wurden beschädigt, so dass kleinere Mengen der Ladung, die aus Sammelgut (größtenteils Holz, kein Gefahrgut) bestand, aus dem Aufbau herausfielen.

Die Feuerwehr Dissen rückte aus, um den Schadensort auszuleuchten, da die Straßenbeleuchtung infolge des Unfalls ausgefallen war. Außerdem half sie bei der Bergung des Anhängers und sperrte die Unfallstelle ab, an der sich mehrere "Zugucker" eingefunden hatten.

Mit Hilfe des 40-t-Krans des örtlichen Autohauses Schröder wurde der Anhänger wieder aufgerichtet. Während der rund 1 1/2 Stunden dauernden Bergungsarbeiten musste der Verkehr innerorts umgeleitet werden.





 Text: Ulrich Lindhorst

Fotos: Daniel Kleekamp